OBR Bonn

32143158

*Bonn is rising!*

*am 14. Februar 2017*

*Uhrzeit folgt *

*auf dem Bonner Münsterplatz*

Also: Wie schon Bap 1992 getextet hat: „Arsch huh, Zäng ussenander“

rufen wir Euch 2017 zum 5. Mal auf, Euch zu erheben, zu zeigen, zu tanzen und gegen Gewalt an Frauen zu revolutionieren!

Endlich stehen die Menschen auf für die Gleichbehandlung von Frauen und Männern, Mädchen und Jungen.

Stehen auf und tanzen, zeigen sich, stören und sagen

STOP!

zu Gewalt, Unterdrückung, Vergewaltigung, Inzest, Übergriffe und
Benachteiligungen die hinter der Tür Deiner Nachbarin, Deiner Kollegin am Arbeitsplatz, Deiner Mitschülerin, in Deiner Stadt, in Deinem Land, auf der ganzen Welt passieren!

Wir sind nicht mehr stumm und unsichtbar, wir sind keine Opfer mehr! Wir sind laut und sichtbar, gefährlich und fröhlich, heilig und störend und tanzen unsere Kraft in die Welt.

Wir gehen gemeinsam und nehmen unsere Kraft und Stärke an die Hand, nehmen unsere Eigen-Macht und zeigen sie. Macht haben bedeutet Kompetenz haben, unsere Fähigkeiten und Talente nehmen und sie anwenden, mit ihnen leben, sie zeigen und anwenden. Das hat nichts mit dem patriarchalen „Macht-Über-Ausüben“ zu tun. Macht haben bedeutet fähig sein. Ich kann!
Du kannst! Wir können!

*Und Tanz kann das!*

Tanz verbindet uns und gibt uns Mut weiter zu gehen und darum steht dieser Tanz im Mittelpunkt von One Billion Rising.

Kommt uns tanzt mit uns die Revolution!

Steht auf für Gerechtigkeit, steht für gewaltfreies Leben für Frauen und Mädchen.

 

Schreibe einen Kommentar