Workshops

Basenfasten in der Eifel - Der Körper wird durch eine leichte Verpflegung mit Obst, Gemüse und Reis, Wasser und Kräutertees beim Entsäuern unterstützt. Auszeit für Körper, Geist und Seele Das Fasten ist ein Ritual, das Menschen seit Jahrtausenden verbindet. Die wohltuende und Energie spendende Wirkung des Fastens ist besonders in Zeiten des Übergangs - Frühling und Herbst - zu spüren. lnnehalten, Rückschau und Vorbereitung auf das Kommende. Belastendes loswerden und Neues willkommen heißen. Termin: 03.03.-10.03.2018 . In dieser Woche ist alles möglich - jede(r) wie er oder sie mag. Man kann den Angeboten und dem Essen folgen, muss aber nichts. Jede(r) ist in den eigenen Entscheidungen frei und selbst dafür verantwortlich, gut für sich zu sorgen. Eigenes Wasser kann mitgebracht werden. Der Nationalpark Eifel mit seinen Naturwäldern bietet die passende Umgebung für eine Auszeit. Unser Aufenthaltsort in Vogelsang liegt mittendrin. Anreisetag - Ankommen in der Unterkunft 15 – 17 Uhr - 18 Uhr Abendessen – Gemüsebratlinge auf Salat – Tee - Besprechung der nächsten Tage - Planung 1. Tag - 8:30 Uhr Morgengymnastik - 9 Uhr Warmes Frühstück – Tee - 10 Uhr Wanderung - 12 Uhr Mittagessen – bis zum Abendessen freie Zeit - 17:30 Uhr Abendessen - 4. – 6. Tag siehe 1. Tag. - Nachmittagsaktivitäten können sein 1. Schwimmen im historischen Hallenbad auf dem Gelände 2. Wandern im Nationalpark Eifel und an der Urfttalsperre 3. Besuch von Ausstellungen, Museen; Teilnahme an Geländeführungen etc. - Nach dem Abendessen kann stattfinden 1. Eine Redestabrunde 2. Ein Erlebnisvortrag/ Miniworkshop (wer Interesse hat, hier ein Thema vorzustellen, bitte melden) 3. Yoga, tanzen, singen…. gemeinsam können wir das Abendprogramm gestalten. Abreisetag - 8:30 Uhr Morgengymnastik - 9 Uhr Warmes Frühstück – Tee - Schlussbesprechung: was war nicht so gut, wo braucht es eine Verbesserung oder Ergänzung. Was war gut. - Abrechnung der Lebensmittel Das Frühstück ist immer ein warmes, Bulgur mit warmen Früchten, Reis mit warmen Früchten, Amarant mit warmen Früchten usw. Das Mittagessen ist eine ausgewogene Gemüsesuppe, Gemüsesorten der Saison Zum Abendessen gibt es immer ein Gemüse auf Blattsalat wegen den Bitterstoffen, die regen den Stoffwechsel an und helfen dem Körper besser zu verdauen. Es kann zu jeder Mahlzeit so viel gegessen werden, wie man möchte. Gerne könnt Ihr mir mitteilen, wenn es etwas gibt, das Ihr gar nicht mögt oder Ihr eine Allergie habt, dann versuche ich das zu berücksichtigen. Unterbringung und Aufenthaltsort Unsere Fastenwoche findet statt im Seminarhaus Vogelsang 86 - die Nationalparkgrenze verläuft nur 50 m vom Haus entfernt. Tagsüber benutzen wir den Seminarraum "Eberesche" mit schöner Aussicht über das Urfttal und in die Wälder des Nationalparks. Kaffee, Tee und Mineralwasser sind im Seminarraum frei erhältlich. Der ehemalige NS-Standort Vogelsang ist heute ein hervorragender Ausgangspunkt für Wanderungen durch den Nationalpark sowie an den Stauseen von Urft und Rur. Zudem verfügt der Standort auch über ein historisches Hallenbad - Schwimmsachen also nicht vergessen. Außerdem gibt es in den Gebäuden von Vogelsang drei große Museen: Die Nationalpark-Ausstellung, die Ausstellung zur NS-Geschichte und das Rot-Kreuz-Museum. Auch an verregneten Nachmittagen muss es also keine Langeweile geben. Darüber hinaus bietet das Besucherzentrum Geländeführungen zur Geschichte der Gebäude an. Man kann diese Angebote nutzen - oder auch einfach nur zur Ruhe kommen. Vogelsang ist im März ein wundervoll ruhiger Ort und bietet beides. An drei Abenden bietet Maria Pfeifer Yoga und/oder eine schamanische Schnupperreise an. Falls Ihr eine einfache Rahmentrommel oder eine Rassel besitzt, könnt Ihr diese gerne mitbringen! Es gibt drei Gästezimmer im Haus, die auf Wunsch als Einzel- oder Doppelzimmer angeboten werden. Darüber hinaus liegt in fußläufiger Entfernung das Gästehaus K13, das Mehrbettzimmer anbietet, die jedoch auch als Einzelzimmer genutzt werden können. Die drei ersten Frühbucherinnen erhalten die drei Zimmer (zum Dumpingpreis) im Haus. Preise: Der Gesamtpreis setzt sich aus einem Festanteil und zwei variablen Anteilen zusammen. 1. Der Festanteil besteht aus 190,00 € pro Person für 1 Woche Nutzung des Seminarhauses (zwei Seminarräume, Küche). 2. Der erste variable Anteil ist die Unterbringung in - Einzel- oder Mehrbettzimmer mit 30 bzw. 25 € pro Tag. 3. Der zweite variable Anteil sind die Nahrungsmittel, die benötigt werden. Diese kaufe ich so weit als möglich vorher ein bzw. die frischen Produkte vor Ort. Die Rechnungen hierfür werden alle gesammelt und am Ende durch die Teilnehmerzahl geteilt. Beispielrechnung für eine Woche Basenfasten im Nationalpark Eifel: Seminarhaus: 190,00 € Übernachtung - z.B. Unterbringung im DZ: 7*25,00 € 175,00 € Beispiel Essenskosten: 70,00 € Summe: 435,00 € Es steht selbstverständlich jeder/m frei, eine Reiserücktrittsversicherung für diesen Zeitraum abzuschließen. Zahlungsmodalitäten: Der Betrag für Unterkunft und Aufenthalt wird den Teilnehmern bei der Buchung in Rechnung gestellt, sowie eine Vorauszahlung in Höhe von 50,00 € für das Essen. Die finale Abrechnung des Essens erfolgt am Abreisetag. Wer sich angemeldet hat, erhält einen Monat vorher weitere Infos zum Ablauf und was hilfreich ist mitzunehmen.

zum Selbstkostenpreis, bitte Wunschtermine bei der Anmeldung angeben: 24.02.-03.03.2018 03.03.-10.03.2018 10.03.-17.03.2018 17.03.-24.03.2018 24.03.-31.03.2018

Früchte der Wechseljahre

wird neu terminiert, min. 15 und max. 30 Teilnehmerinnen, Kosten: 80 Euro